19.02.17

Berlinale 17: Goldener Bär für ON BODY AND SOUL - alle Gewinner

Preisverleihung der 67. Berlinale 2017 im Berlinale Palast am 18.2.2017



Ildico Enyedi mit dem Goldener Bär für den
Besten Film ON BODY AND SOUL (@berlinale)


Gestern Abend war der letzte Rote Teppich am Berlinale Palast, wo die Bären der 67. Berlinale 2017 vergeben wurden. Durch die Gala führte wieder Anke Engelke.

Zuerst wurden die Preisträger der Sektionen Kurzfilm, Dokumentation und Erstlingsfilm geehrt bevor die Internationale Jury um Paul Verhoeven die Bären vergab.



Goldener Bär/ Bester Film:

ON BODY AND SOUL von Ildico Enyedi



Silberne Bären:

- Großer Preis der Jury: FELICITE von Alain Gomis

- Alfred-Bauer-Preis: POKOT von Agnieszka Holland mit Kasia Adamik

- Beste Regie: Aki Kaurusmäki für DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG

- Beste Darstellerin: Kim Minhee in ON THE BEACH AT NIGHT ALONE

- Bester Darsteller: Georg Friedrich in HELLE NÄCHTE

- Bestes Drehbuch: Sebastian Lelilo und Gonzalo Maza für A FANTASTIC WOMAN

- Herausragende Künstlerische Leistung: Dana Bunescu für ANA, MON AMOUR




Berlinale Shorts


Gewinner in der Sektion Kurzfilm (@berlinale)


Goldener Bär/Bester Kurzfilm: 
CIDADE PEQUENA von Diogo Costa Amarante (im Bild rechts)

Silberner Bär/Preis der Jury (Kurzfilm): ENSUENO EN LA PARTERRE 

von Esteban Arrangoiz Julien (im Bild in der Mitte)

Audi Short Film Award: STREET OF DEATH von Karam Ghossein (Bild links)





Dokumentarfilmpreis


Zum ersten Mal wurde der Glashütte Original Dokumentarfilmpreis verliehen.

Gewinner: ISTIYAD ASHBAH von Palmyre Badinier



Bester Erstlingsfilm


GWFF-Preis Bester Erstlingsfilm: ESTIU 1993 von Carla Simon


Herzlichen Glückwunsch!



Der letzte Rote Teppich der Berlinale 2017 (@berlinale)


Safe the date!

Nach der Berlinale ist vor der Berlinale:

Berlinale 2018 vom 15.-25.2.2018!




Quellen:
berlinale.de/preise_internationale_jury;
berlinale.de/preise_kurzfilm
berlinale.de/preise/dokumentarfilm
berlinale.de/preise/first_feature
@berlinale


17.02.17

News: Deutscher Titel von STAR WARS VIII: DIE LETZTEN JEDI

Heute Mittag wurde der deutsche Titel des nächsten Star-Wars-Abenteuers bekannt gegeben: STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI


Film-Logo mit deutschem Titel (Lucasfilm/Disney)



Das Rätselraten um Singular oder Plural bei "JEDI" ist gelüftet. Denn im Englischen gibt es keinen Plural dafür und so wurde heftig spekuliert, was der Originaltitel THE LAST JEDI in Bezug auf die Anzahl bedeuten könnte.

Das nächste Abenteuer im Star-Wars-Universum heißt mit deutschem Titel

STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI


Episode VIII setzt die Handlung von STAR WARS: DAS ERWACHEN DER MACHT 
rund um die Familie Skywalker fort. 

Für Buch und Regie zeichnet Rian Johnson verantwortlich und Kathleen Kennedy und Ram Bergman produzieren. J.J. Abrams ist zusammen mit Jason McGatlin und Tom Karnowski ausführender Produzent.


Ab 14. Dezember 2017 bei uns im Kino!


Website: de.starwars.com

Facebook: facebook.com/StarWars.de

Twitter: @StarWarsDe


16.02.17

Frühstück mit JOHN WICK: Selbstversuch und Filmbesprechung zu KAPITEL 2

Im Münchner Premieren-Kino Mathäser Filmpalast gibt es seit kurzem etwas Neues: Wake-up Kino, Preview für Frühaufsteher. Filmbesprechung zu 
JOHN WICK: KAPITEL 2 mit Selbstversuch.


Hauptplakat


John (Keanu Reeves) ist ein weiteres Mal gezwungen aus seinem Ruhestand zurückzukehren: Ein ehemaliger Kollege wurde damit beauftragt, die Kontrolle über eine mysteriöse, international agierende Organisation von Auftragskillern zu erlangen. Ein alter Blutschwur verpflichtet John ihm dabei zu helfen. Er reist nach Rom, wo er gegen einige der tödlichsten Killer der Welt antreten muss...


John Wick (Keanu Reeves) muss wieder arbeiten

Besprechung und Infos plus Wake-up Kino nach dem Jump Break!

Berlinale 2017: DIE VERSUNKENE STADT Z / THE LOST CITY OF Z Internationale Premiere am Zoo Palast

Am 14.2.2017 feierte der neue Film von James Gray DIE VERSUNKENE STADT Z / THE LOST CITY OF Z seine Internationale Premiere auf der Berlinale. Er kam mit Charlie Hunnam, Robert Pattinson und Sienna Miller.



Robert Pattinson beim Red Carpet am Zoo Palast
(Bild crazy4film)
 
Infos dazu plus zwei erste eigene Bilder von drinnen und draußen gab es bereits im Februar-Post: c4f/news-robert-pattinson-februar-2017. Dort auch Verweise auf alle Bilder/Videos! Jetzt ein ausführlicher Bericht der Premiere:


Am Vormittag ging es los mit dem Photo Call und der Pressekonferenz:



Photo Call mit (v.l.) Robert Pattinson,
Sienna Miller und Charlie Hunnam
(Studiocanal)
Pressekonferenz mit (v.l.)
Robert Pattinson, Sienna Miller,
Charlie Hunnam, James Gray (Studiocanal)












Red Carpet und Premierenvorstellung nach dem Jump Break!

15.02.17

MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI: Filmbesprechung plus Gewinnspiel

Stopmotion-Animationsfilm von Claude Barras: MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI.
Plus Gewinnspiel!


Hauptplakat

Zucchini – so lautet der Spitzname eines kleinen, neunjährigen Jungen Icare, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter mit einem neuen Leben konfrontiert wird. Der fürsorgliche Polizist Raymond bringt ihn ins Heim zu Madame Papineau, wo er fortan mit anderen Kindern aufwächst und seinen Platz in der Gesellschaft sucht. Das Zusammenleben ist nicht immer einfach, denn auch der freche Simon, die besorgte Béatrice, die schüchterne Alice, der etwas zerzauste Jujube und der verträumte Ahmed haben bereits viel Negatives erlebt. Aber das Heim bietet ihnen die Familie, die sie alle nicht mehr haben und so raufen sie sich zusammen und geben einander Halt auf dem Weg, ihr Leben in ruhigere Bahnen zu lenken. Eines Tages stößt die mutige Camille zu ihnen, und Zucchini ist zum ersten Mal im Leben ein bisschen verliebt: Camille ist einfach wunderbar! Doch deren ungeliebte Tante ist auf das Pflegegeld aus und plant, Camille zu sich zu holen...


Zucchini und seine beste Freundin Camille

Besprechung und Infos plus Gewinnspiel nach dem Jump Break!

14.02.17

FENCES: Filmbesprechung

Oscar-nominierte Theaterstück-Adaption von und mit Denzel Washington: FENCES


Hauptplakat


In den 50er Jahren in Pittsburgh/USA fristet der afroamerikanische Ex-Baseballspieler Troy Maxson (Denzel Washington) als Müllmann sein Dasein und hadert damit, es als Sportler nie nach oben geschafft zu haben. Treu an seiner Seite ist Ehefrau Rose (Viola Davis), die ihn liebt, wenn er gut gelaunt ist und aushält, wenn er herrisch wird. Sohn Cory (Jovan Adepo) ist noch Teenager und hat Ambitionen auf eine Footballkarriere, die vom Vater dadurch torpediert wird, dass der seine eigenen sportlichen Enttäuschungen auf den Sprössling projiziert. Außerdem gibt es noch Troys sanftmütigen Sohn aus seiner vorherigen Ehe, Lyons (Russell Hornsby), einen 34-jährigen finanziell klammen Jazzmusiker, und Troys jüngeren Bruder Gabriel (Mykelti Williamson), ein Kriegsveteran. Diese Familie droht zu zerreißen, als Troy eine fragwürdige Entscheidung offenbart…


Denzel Washington als Troy und Viola Davis als Rose

Besprechung und Infos nach dem Jump Break!

13.02.17

Kino-Charts: FIFTY SHADES OF GREY 2 knackt bei uns die Millionen; In den USA THE LEGO BATMAN MOVIE vorne

KINO-CHARTS

In den Kino-Charts vom Wochenende bis zum 12.2.2017 trat Batman gegen Mr. Grey an und die Schlacht ging unterschiedlich aus!
Bei uns siegte haushoch FITY SHADES OF GEY - GEFÄHRLICHE LIEBE. Mit Previews knackte er als erster Film in 2017 die 1-Mio.-Zuschauer-Grenze und sorgte für 
9,8 Mio. Euro Umsatz - Platz 1, versteht sich. Zweitbester Neustart war 
THE LEGO BATMAN MOVIE auf Platz 2. SPLIT, LA LA LAND und MEIN BLIND DATE MIT DEM LEBEN folgen dahinter.
In den USA ist es genau umgekehrt. Dort gewann THE LEGO BATMAN MOVIE die Charts vor FIFTY SHADES DARKER, wie Teil 2 in der OV heißt. JOHN WICK macht auf Platz 3 seine Aufwartung mit Kapitel 2. 
In den Welt-Charts hat FIFTY SHADES OF GREY 2 bereits 146, 9 Mio. US-Dollar eingespielt.



Bei uns auf Platz 1:
FIFTY SHADES OF GREY 2
(Universal Pictures)



Alle Charts nach dem Jump Break! >Weiterlesen