28.02.14

GAME OF THRONES - 3. Staffel

Diese Woche laufen auf RTL II die Wiederholungen der 1. und 2. Staffel von "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer".

Ab Freitag, den 28.2.14, ab 20:15 Uhr zeigt RTL II die 3. Staffel der Serie als Deutsche Free-TV-Premiere (Folgen 1-4).
Die weiteren Folgen werden ab 2.3.14 immer Sonntags ab 22:15 Uhr in Doppelfolgen ausgestrahlt.

Zum Inhalt der 3. Staffel heißt es:

"In der dritten Staffel von „Game Of Thrones“ geht der Kampf um den eisernen Thron weiter: Die Lennisters haben zwar den brutalen Angriff von Stannis Baratheon, dem Bruder des verstorbenen Königs Robert, abwehren können. Doch sie müssen weiter um ihre schwindende Vorherrschaft kämpfen. Und Westeros drohen aus dem Norden jenseits der Mauer noch größere Gefahren. Eine riesige Armee von Wildlingen ist unter der Führung von Manke Rayder aufgebrochen, um den zivilisierten Teil des Kontinents mit Krieg zu überziehen. In ihrem Gefolge drohen auch die gefürchteten weißen Wanderer den uralten Schutzwall zu überwinden. Robb Stark, der junge König des Nordens, ist im Felde ungeschlagen und will seinen Siegeszug gegen die Lennisters fortführen. Doch er wird mit einigen Schicksalsschlägen konfrontiert. Jenseits der Meerenge versucht Daenerys Targaryen auf Essos eine Armee zu rekrutieren. Mit dieser Streitmacht und ihren drei Drachen will sie den eisernen Thron zurückzuerobern."

Die Serie basiert auf den Romanen der Serie "Das Lied von Feuer und Eis" von George R. R. Martin, auf deutsch erschienen bei Blanvalet.

Quelle: rtl2/game-thrones-die-dritte-staffel


26.02.14

PHILOMENA: Filmbesprechung


"Philomena" handelt von der wahren Geschichte der einfachen, streng gläubigen Irin Philomena Lee (Judi Dench) und dem arroganten, hochgebildeten Journalisten Martin Sixsmith (Steve Coogan), dem sie ihre Lebensgeschichte anvertraut.




Philomena wurde im streng katholischen Irland der 50er Jahre als Teenager ungewollt schwanger und wird in ein Kloster abgeschoben. Dort darf sie ihren unehelichen Sohn zur Welt bringen, muss ihn aber zur Adoption frei geben. Alle Mädchen müssen dort in der Wäscherei schwer schuften und dürfen ihre Kinder nur eine Stunde am Tag sehen. Als Anthony 3 Jahre ist, wird er zusammen mit Mary, der kleinen Tochter ihrer Freundin und Anthonys Spielgefährtin, abgeholt ohne dass die Mütter sich noch verabschieden können. Eine junge Nonne steckt Philomena heimlich ein Foto von Anthony zu, das ist alles was ihr von ihrem Sohn bleibt.

Philomena schweigt darüber und baut sich ein neues Leben auf. Doch an Anthonys 50. Geburtstag vertraut sie sich ihrer erwachsenen Tochter an. Diese stellt auf einer Party den Kontakt zum ehemaligen BBC-Korrespondenten Martin Sixsmith her, der gerade seinen Job los ist. Der will zwar gerade ein Buch schreiben, aber menschelnde Schicksalsstorys sind nicht sein Ding. Martins Lektorin sieht das jedoch anders und setzt Martin auf die Story an.

Das Paar, das sich zusammen auf die Suche nach Anthony macht und dabei einen unfassbaren Skandal aufdeckt, könnte nicht unterschiedlicher sein: Sie, die fromme, warmherzige, wenig gebildete ältere Dame und er, der zynische, intellektuelle Reporter. Doch mit der Aufdeckung von Anthonys Identität in den USA nimmt die Unfassbarkeit der Geschehnisse kein Ende. Philomenas Angelegenheit ist Martin inzwischen ans Herz gewachsen. Er sinnt danach die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Philomena zeigt jedoch wahre Größe, sie will nur erfahren was aus ihrem Sohn geworden ist, sie klagt nicht an, sie verurteilt nichts.

Die Tragik der Geschichte und die Unterschiedlichkeit der Charaktere und die sich daraus ergebende Komik, lässt Stephen Frears’ ("Die Queen") Film gekonnt zwischen Drama und Komödie mit britischem Humor schwanken. Getragen wir das durch die fulminante Leistung von Judi Dench und Steve Coogan, der auch gemeinsam mit Jeff Pope das Drehbuch schrieb (dafür gab’s auch den BAFTA) und mit produzierte. Sehr einfühlsam auch die Musik von Alexandre Desplat. Ein ganz wunderbarer Film!

Ich danke Universum Film, dass ich spontan der Pressevorführung beiwohnen durfte.

Universum Film bringt „Philomena“ ab dem 27.2.14 in die deutschen Kinos.

Zum Buch und Trailer über "Weitere Informationen":

24.02.14

Charts: starker Start für STROMBERG

In den Kino-Charts vom Wochenende bis zum 23.2.14 hat "Stromberg - Der Film" einen starken Start hingelegt. 260.000 Zuschauer in 390 Kinos macht einen Durchschnitt von fast 670 Besuchern pro Location, wie MEEDIA berichtet. "Vaterfreuden" bleibt mit 20.000 Zuschauern mehr an der Spitze. Nach Umsatz liegen beide Filme laut Blickpunkt:Film aber gleichauf, nämlich bei 2,2 Mio. Euro.
Weltweit steigt "Der Hobbit - Smaugs Einöde" wieder in die Charts ein, dank einer grandiosen Premiere in China.

Deutschland:
1. "Vaterfreuden" (gleich; 280.000 Zuschauer)
2. "Stromberg - Der Film" (neu; 260.000 Zuschauer)
3. "Recep Ivedik 4" (neu; 200.000 Zuschauer; die türkischsprachige Komödie lief in nur 83 Kinos und erreichte einen traumhaften Kopienschnitt von 2400!)
4. "Monuments Men" (neu; 180.000 Zuschauer in fast 500 Kinos; ist jetzt nicht so prickelnd)
5. "American Hustle" (von der 2; 110.000 Zuschauer)
Die deutsche Produktion "Tarzan 3D" startete mit 75.000 Zuschauern in 467 Kinos schwach.

USA:
1. "Lego Movie" (gleich; 31,4 Mio. US-Dollar; insg. schon 183,1 Mio.)  
2. "3 Days to Kill" mit Kevin Kostner (neu; 13,3 Mio. US-Dollar; Das ist laut Universum Film der beste Neustart auf Platz 2 in den USA; Kinostart in Deutschland ist der 8. Mai)



3. "Pompeji" (neu; 10,3 Mio. US-Dollar; Angesichts der Produktionskosten von 100 Mio. US-Dollar muss der Katastrophenfilm lt. MEEDIA jetzt international punkten damit es kein finanzielles Desaster gibt.) 

Weltweit:
1. "Lego Movie" (gleich; 54,6 Mio. US-Dollar aus weiteren 49 Ländern)
2. "Hobbit - Smaugs Einöde" (32,7 Mio. US-Dollar in China; insg. fast 900 Mio.; ob das zur Umsatz-Milliarde reicht bleibt fraglich)
3. "Die Eiskönigin" (13, 4 Mio. US-Dollar in 40 Lädern und Territorien; insg. 980,3 Mio.; die  Umsatz-Milliarde scheint greifbar)

Quelle: MEEDIA 
Quelle "3 Days to Kill" und Bildrechte: Universum Film

19.02.14

Drehbeginn von LIFE in Toronto - Bilder mit Updates bis 1.3.

ACHTUNG: DER POST WIRD STÄNDIG ERGÄNZT!
UPDATE: POST IST ABGESCHLOSSEN

Gleich zu Drehbeginn von "LIFE" gibt es Bilder aus Toronto.

Die ersten Bilder gab es am 18.2. Sie zeigen Robert Pattinson in der Rolle des Fotografen Dennis Stock des Life-Magazins in Aktion: (Alle Bilder hierzu siehe: RPLife 18.2.)
UPDATE: Bilder auf Anfrage der Agentur bei Quelle entfernt; crazy4film kommt dem gerne auch nach.  (Hier gibts bie Bilder noch.)


Am 19.2. kamen gleich die nächsten Bilder, diesmal mit Rob und Dane DeHaan, der James Dean spielt, bei der Ankunft am Set und in Kostüm: (Alle Bilder, auch vom Dreh, hierzu siehe: RPLife 19.2.)


          

Nach über 13 Stunden Dreh hat Rob noch mit glücklichen Fans posiert: Fan-Bilder (Quelle)


Am 20.2. ging es weiter mit Bildern von der Ankunft am Set, siehe RPLife 20.2.. Dort gibt es auch einen Set-Bericht (Quelle) mit Bildern von Rob, Dane und Ben Kingsley:


Laut Bericht wurde außen und innen gedreht, wegen des schlechten Wetters wurde der Dreh dann ganz nach innen verlegt.

Inzwischen gibt es neue Fan-Bilder von Yukkei vom Dreh am 19.2., siehe RPLife 24.2.:



Weiter geht's: Set-Bilder in der Natur vom 25. und 26.2. siehe RPLife 25.2. / RPLife 26.2.:











Neue Bilder vom 27.7. mit Rob und Dane vom Bauernhof-Set gibt es hier bei robertpattinsonweb. Via RPLife 28.2..  

Wieder neue Bilder vom Bauernhof, diesmal von der Scheune vom 1.3., siehe RPLife 1.3.



Zum Dreh vom 1.3. gibt es noch Fan-Bilder (Quelle), siehe RPLife 3.3..
   

BAFTAs 2014 - Gewinner

Auch die BAFTAs waren letztes Wochenende. Die sog. britischen Oscars wurden am 16.2. in London verliehen. Daniel Brühl, der für "Rush" als Bester Nebendarsteller nominiert war, ging leider wieder leer aus.
Die vollständige Auflistung der Gewinner und aller Nominierten gibt es bei: awards.bafta.


Das Bild ziegt Steve Coogan als Martin Sixsmith in "Philomena". Er spielt nicht nur die Hauptrolle, sondern hat auch zusammen mit Jeff Pope das Drehbuch geschrieben und den BAFTA für das Beste Adaptierte Drehbuch gewonnen.


Hier eine Liste der wichtigsten BAFTA-Gewinner:

Bester Film: "12 Years a Slave"
Bester Regisseur: Alfonso Cuaron für "Gravity"
Bester Hauptdarsteller: Chiwetel Ejiofor in "12 Years a Slave"
Beste Hauptdarstellerin: Cate Blanchett in "Blue Jasmine"
Bester Nebendarsteller: Barkhad Abdi in "Captain Phillips"
Beste Nebendarstellerin: Jennifer Lawrence in "American Hustle"
Bester Britischer Film: "Gravity"
Bestes Britisches Debüt: Kieran Evans für "Kelly + Victor"
Beste Originaldrehbuch: Eric Warren Singer, David O. Russell für "American Hustle"
Bestes adaptiertes Drehbuch: Steve Coogan, Jeff Pope für "Philomena"
Bester nicht englischsprachiger Film: "The Great Beauty"
Beste Dokumentation: "The Act of Killing"
Bester Animationsfilm: "Frozen"
BAFTA Award für besondere Leistungen: Helen Mirren  

Bildquelle: Universum Film
Quelle: bafta.org  Dort gibt es auch ein Video der Highlights.  

18.02.14

BERLINALE - Premieren und Gewinner 2014

Am Wochenende wurden bei der BERLINALE in Berlin die Bären verteilt, doch zuvor gab es noch viele glanzvolle Premieren. Hier eine kleine Auswahl:

 
YVES SAINT LAURENT, Jalil Lesperts Hommage an Mode-Legende Yves Sait Laurent, der erst kreativer Kopf bei Dior war (nach Diors plötzlichem Tod) bevor er zusammen mit Lebens- und Geschäftspartner Pierre Berge sein eigenes Label gründete, feierte im wieder eröffneten Zoo Palast seine Deutschlandpremiere. Der französische Cast war da und Herr Berge gab sich die Ehre.

Universum Film und SquareOne Entertainment bringen den Film ab 17. April in die deutschen Kinos.


DER HUNDERTJÄHRIGE, DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND, feierte seine Premiere im Friedrichstadt-Palast. Hauptdarsteller Robert Gustafsson und Regisseur Felix Herngren waren zugegen. Die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Jonas Jonasson hat im Heimatland Schweden den erfolgreichsten Kinostart aller Zeiten hingelegt. 
Bei uns kommt der Film ab 20. März im Concorde Filmverleih in die Kinos.




Christophe Gans'  DIE SCHÖNE UND DAS BIEST feierte seine begeisternde Premiere im Berlinale-Palast. Berlinale-Chef Dieter Losslick (ganz links) begrüßte Yvonne Catterfeld, Christophe Gans, Lea Seydoux und Andre Dussollier auf dem Roten Teppich (von links).
Concorde bringt den Film ab 1. Mai in die deutschen Kinos.




Hier die Gewinner der Berlinale 2014:

Goldener Bär für den Besten Film: "Bai Ri Yan Huo" ("Black Coal, Thin Ice")
Silberner Bär Großer Preis der Jury: "The Grand Budapest Hotel"
Silberner Bär Alfred-Bauer-Preis: "Aimer, boire et chanter" ("Life if Riley")

Silberner Bär für die Beste Regie: Richard Linklater ("Boyhood")
Silberner Bär für das Beste Drehbuch: Diertich Brüggemann, Anna Brüggemann ("Kreuzweg")
 
Silberner Bär für die Beste Darstellerin: Haru Kuroki ("Chiisai Ouchi"/"The Little House")
Silberner Bär für den Besten Darsteller: Liao Fan ("Bai Ri Yan Huo"/"Black Coal, Thin Ice")

Silberner Bär für eine Herrausragende Künstlerische Leistung: Zeng Jian (Kamera in "Tui Na"/"Blind Message")

Quelle und Bildrechte Universum Film und Concorde Filmverleih.
Quelle Gewinner Berlinale: preise_internationale_jury.

17.02.14

Charts: VATERFREUDEN schon über 1 Mio. Zuschauer

In den Kino-Charts vom Wochenende bis zum 16.2.14 deutet sich laut MEEDIA der nächste Hit aus Deutschland an. Schweighöfers "Vaterfreuden" hat bei ähnlich hohen Zuschauerzahlen wie am Startwochenende bereits nach seinem zweiten Wochenende die 1-Mio.-Grenze übersprungen. Neustart "Amerikan Hustle" steigt angesichts der nur 300 Kinos, in denen er bei uns anlief, ordentlich ein. Und in den USA und den Weltcharts bleibt "Lego Movie" vorne.

Deutschland:
1. "Vaterfreuden" (gleich; 440.000 Zuschauer; insg. über 1 Mio.)
2. "Amercan Hustle" (neu; 170.000 Zuschauer in nur knapp 300 Kinos)
3. "Wolf of Wall Street" (von der 2; 150.000 Zuschauer; insg. über 2 Mio.; lt. MEEDIA als erster Filmstart in diesem Jahr im deutschen Kino)  
4. "Robocop" (von der 3; 115.000 Zuschauer; das ist mäßig)
6. Zweitstärkster Neustart "Winter's Tale" (neu; 80.000 Zuschauer in 350 Kinos)
"Fack ju Göhte" konnte weitere 60.000 Zuschauer verbuchen und kann in den nächsten ein bis zwei Wochen die 7-Mio.-Marke überspringen, heißt es bei MEEDIA.

USA:
1. "Lego Movie" (gleich; 48,8 Mio. US-Dollar; insg. schon 129,1 Mio.)  
2. Comedy-Remake "About Last Night" (neu; 27,0 Mio. US-Dollar)
3. "Robocop" (neu; 21,5 Mio. US-Dollar; das scheint wie bei uns kein großer Hit zu werden) 

Weltweit:
1. "Lego Movie" (gleich; 27,7 Mio. US-Dollar aus weiteren 42 Ländern und Territorien, z.B. England mit 13,4 Mio., auch an Platz 1)
2. "Robocop" (56,5 Mio. US-Dollar in 38 Ländern)
3. "About Last Night" (27,0 Mio US-Dollar; bisher nur in den USA) 
5. "Die Eiskönigin" (24,1 Mio. US-Dollar; steuert mit insg. 955,8 Mio. weiter auf die  Umsatz-Milliarde zu)

14.02.14

Dior Homme - USA-Kampagne: Video für "Eau for Men" und Bilder

video


Die Kampagne für Dior Homme mit Robert Pattinson als dem Gesicht für den Männer-Duft ist in den USA voll angelaufen. Es gab nicht nur das Debut im TV, sondern Dior hat auch einen neuen Schnitt des offiziellen Videos von Germain Gavras speziell für das "Eau for Men" veröffentlicht. (Twitter-Meldung von Dior mit Video).

Genießt das neue Video "Dior Homme Eau For Men - The Film (Official)" (Link falls das Video nicht unterstützt wird).


Auch Printmedien und deren Online-Ausgaben greifen das Thema auf, wie z.B. Harper's Bazaar mit einer Strecke zu "Hollywood Men in Fragrance" oder Vanity Fair mit einem Beitrag.


Außerdem gab es neue/alte Bilder zu DiorRob in bessere Qualität bzw. jetzt nicht als Scans: hier.




UPDATE: Und es gab bekannte Dior-Promo-Bilder jetzt auch als Nicht-Scans: hier.


Enjoy! Happy Valentine!

(Alles zu DiorRob hier wie immer unter "TV")

12.02.14

DVD-Charts Januar: R.E.D.2 auf Platz 1 eingestiegen

Was gibt es schöneres – außer einem Kino-Besuch natürlich – sich einen guten Film auf DVD (Blu-ray) gemütlich zuhause anzuschauen? 
Hier die aktuellen DVD-Charts (Stand Ende Januar):

1. R.E.D.2 - Noch Älter. Härter. Besser. (neu)



2. Chroniken der Unterwelt - City of Bones
2. Feuchtgebiete (neu)
4. 2 Guns (neu)
5. White House Down
6. Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
7. Der große Gatsby
8. Hangover 3
9. Borgen- Gefährliche Seilschaften, Season 3 (4 DVDs) (neu)
10. Planes

Quelle: filmstarts.de
Bildrechte Concorde Filmverleih

11.02.14

BERLINALE: European Film Market

Während der Berlinale findet zeitgleich der European Film Market statt. Auf diesem Branchentreff der internationalen Filmindustrie informieren sich Produzenten, Verleiher, Ein- und Verkäufer, Finanziers sowie Vertreter von TV, Home Entertainment und Neuen Medien über die neuesten Produktionen und Entwicklungen der globalen Filmlandschaft, handeln mit Filmrechten oder knüpfen und pflegen Geschäftskontakte, siehe EFM.


Auf dem EFM sind diverse Filme von Robert Pattinson vertreten:

MAPS TO THE STARS: bei eOne Films. Der Status wird mit "Postproduktion" angegeben.

Außerdem gibt es dort einen neuen Still mit Sarah Gadon, Robs Co-Star bei Cronenbergs "Cosmopolis":


THE ROVER: bei screenaustralia. Unter dem Status "upcoming" zu finden (untere Hälfte), also "demnächst im Kino".
UPDATE: Das official facebook von "The Rover" hat einen neuen Still/Bild vom Teaser Trailer eingestellt (Quelle):



LIFE: auch bei screenaustralia. Ganz unten unter "in production" zu finden. Der Dreh beginnt diese Woche in Toronto.
Ein Foto von Rob und Dane DeHaan gab es hier. Siehe auch update hier.

QUEEN OF THE DESERT: bei Variety und sierra-affinity. Herzog dreht gerade in Marokko.

BTW: Produzent Cassian Elwes hat per twitter/cassianelwes bestätigt, dass Rob abgedreht hat, er schrieb (Übersetzung): Robert Pattinson hat seinen Teil für "Queen of the Desert" beendet. Ich kann es nicht erwarten das Filmmaterial zu sehen. Werner (Herzog) liebt was er abgeliefert hat.

THE CHILDHOOD OF A LEADER: bei screendaily und protagonistpictures. Dazu heißt es:
Protagonist’s EFM slate includes anticipated new period dramas Testament of Youth, produced by David Heyman and starring Alicia Vikander, and The Childhood of a Leader, which has Juliette Binoche, Tim Roth and Robert Pattinson attached. (Auch Binoche war Robs Co-Star in Cronenbergs "Cosmopolis").

MISSION: BLACKLIST: bei embankmentfilms. Status: Vorproduktion. Rob ist derzeit nicht mehr als Cast in der Rolle des Eric Maddox aufgeführt, der zentralen Figur bei der Aufspürung von Saddam Hussein. Allerdings steht er noch in der Synopsis, was hoffen lässt.

Quelle: RPLifeRPLife

10.02.14

Charts: VATERFREUDEN und LEGO MOVIE vorne

In den Charts vom Wochenende bis zum 2.9.14 gab es neue Spitzenreiter. Der erste Animatiosfilm der Spielzeugmarke Lego "Lego Movie" legte einen sensationellen Start hin und setzte am ersten Wochenende in den USA 69,1 Mio US-Dollar um und weltweit nochmal 18,1 Mio. Bei uns kommt der Film mit dem Titel "Lego 3D" am 10. April in die Kinos.
In Deutschland setzte sich "Vaterfeuden" souverän an die Spitze und toppte mit 475.000 Besuchern noch Schweighöfers Vorjahresfilm "Schlussmacher" (457.374 Zuschauer/insg. 2,57 Mio.).
 
Deutschland:
1. "Vaterfreuden" (neu; 475.000 Zuschauer)
2. "Wolf of Wall Street" (von der 1; 200.000 Zuschauer; insg. 1,8 Mio.; damit erfolgreichster Scorsese-Film im deutschen Kino)  
3. "Robocop" (neu; 180.000 Zuschauer in 460 Kinos; allenfalls solide lt. MEEDIA)
4. Animationsfilm "Free Birds" (neu; 115.000 Zuschauer in 435 Kinos)

USA:
1. "Lego Movie" (neu; 69,1 Mio. US-Dollar; Damit ist er der Film  mit dem zweitstärksten Februar-Start-Umsatz der Kino-Historie nach "Die Passion Christi" von 2004)  
2. "The Monuments Men" (neu; 22,7 Mio. US-Dollar; Clooneys Film lief auf der Berlinale)   

Weltweit:
1. "Lego Movie" (neu; 18,1 Mio. US-Dollar aus 34 Ländern und Territorien; mit den USA zusammen 87,2 Mio. Dollar Start-Umsatz)
2. "Die Eiskönigin" (30,9 Mio. US-Dollar; insg. 913,8 Mio. Damit ist die Milliarden-Marke in Sicht, die der Film dann als 18. erreichen würde.)

Quelle: MEEDIA

09.02.14

Mathe mit CUMBERBATCH in der Sesamstraße

Sherlock-Star Benedict Cumberbatch wird in der Sesamstaße auftreten und schwierige mathematische Aufgaben lösen. Das hat PBS, der TV-Sender auf dem "Sherlock" in den USA läuft, diese Woche per Twitter angekündigt. (Quelle)



Benedict/Sherlock erhält bei dem Spaß Hilfe von Graf Zahl, da kann ja gar nichts mehr schief gehen.
Die Preview gibt es bei moviepilot.de.

07.02.14

Nach dem Dreh ist vor dem Dreh: LIFE und mehr

Robert Pattinson hat derzeit einiges am Start, so gibt es Neuigkeiten zu "The Rover", "Queen of the Desert" und "Life". 

QUEEN OF THE DESERT:
Rob hat "Queen of the Desert" abgedreht, hier gibt es noch neue Bilder aus Marokko (vermulich von letzter Woche): RPLife.

 
LIFE:
Kaum in Marokko fertig, geht es in Toronto/Kanada mit dem Dreh von "Life" weiter, der Story um den Life-Magazine-Fotografen Dennis Stock (Robert Pattinson) und James Dean (Dane DeHaan). Aber noch nicht ganz, denn erstmal war Rob bei der Kostümprobe bei einem lokalen Herrenausstatter. Dieser hatte vermeldet, dass er u.a. Robert Pattinson für "Life" einkleidet. Der Status steht bei IMDB noch auf Vorproduktion, Drehbeginn soll nächste Woche sein.
(Bild auf Wunsch der Quelle entfernt; Text entsprechend abgeändert.)
Update: dafür gibt es ein Fan-Bild von Rob und Dane vom 8.2. in Toronto bei: RPLife


THE ROVER:
Auf dem Offiziellen Facebook von "The Rover" wurde ein neuer Still gepostet, diesmal Guy als Eric mit Waffe (vom Ende des Teaser Trailers) und mit der Bemerkung (Übersetzung): "Die Welt, die du gekannt hast, ist tot": Neuer Still (links)
Außerdem gibt es Tweets, dass "The Rover" laut TheFilmStage mit "R" (bei uns FSK 16) eingestuft wurde, wegen der Sprache und blutgier Gewalt. Siehe @TheFilmStage und filmratings MPAA.

06.02.14

BERLINALE: Eröffnung im TV und Spezialvorführungen von NYMPH()MANIAC von Lars von Trier

BERLINALE 2014:

Heute begint die Berlinale, die Eröffnungs-Gala wird im TV von 3SAT ab 19:20 Uhr live aus dem Berlinale-Palast übertragen. Durch das Programm führt Anke Engelke. Näheres hier: Eröffnungs-Info
3SAT wird während der gesamten Berlinale aus dem Berlinale-Studio berichten, immer rund um Mitternacht. Die Bären werden in der Abschlussgala am 15.2. verliehen.
Ebenso wird ein Life-Stream angeboten, und zwar nicht nur für die Gala, sondern jeden Tag von den Pressekonferenzen und dem Roten Teppich, siehe live-streaming.

Alles zur Berlinale, dem Programm und Kartenverkauf bei: Berlinale.de.





NYMPH()MANIAC:

Lars-von Trier-Fans aufgepasst:
Auf der Berlinale feiert "Nymph()maniac" seine Premiere, der neue Film von Lars von Trier.  Ab 9.2. wird dort die längere Version von Teil 1 gezeigt. Nähere Infos über Spielzeiten, Inhalt und Star-Besetzung:  Berlinale Festivalversion.

Der Concorde Filmverleih bietet im Anschluss an die Berlinale ein Previewprogramm an. Dabei werden in ausgewählten Kinos noch vor dem offiziellen Kinostart von Teil 1 beide Teile in exklusiven Doppelprogrammen gezeigt. Die Spielorte und Zeiten sind:

17.2. 14 Hamburg: Abaton

19.2.14 Berlin: Filmkunst 66, Hackesche Höfe, International
19.2.14 Dresden: Programmkino Ost
19.2.14 Düsseldorf: Neues Atelier
19.2.14 Frankfurt: Harmonie
19.2.14 Köln: Off-Broadway
19.2.14 Leipzig: Passage
19.2.14 München: Münchner Freiheit
19.2.14 Stuttgart: Delphi

Deutschlandweite Kinostarts sind für Teil 1 der 20.2. und für Teil 2 der 3.4.1914.

Quelle und Bildrechte Concorde Filmverleih


05.02.14

Dior Homme: TV-Start in den USA

Anfang der Woche hat Dior die TV-Kampage für seinen Männer-Duft Dior Homme in den USA gestartet. Die Spots mit Robert Pattinson als dem Gesicht für Dior Homme liefen in Europa mit Beginn der Kampagne ab dem 1. September 13, jetzt kommt man auch in den USA in den Genuss. In der Nacht zum 4.2. wurde ein 30-Sekunden-Spot auf NBC ausgestrahlt.

Hier gehts zum TV-Spot: USA DiorRob AD Debut


Seit Beginn des Jahres gibt es die Produkte zu Dior Homme in den USA auch in den Läden der Kette Macys, hier ein aktuelles Foto mit Dekoration zum Valentinstag (Quelle):



04.02.14

VATERFREUDEN: Weltpremiere in München

Am 29. Januar fand in München im Mathäser Filmpalast die Weltpremiere von "Vaterfreuden" statt, dem neuen Film von und mit Matthias Schweighöfer.



Zum Inhalt: Felix (Matthias Schweighöfer) ist mit seinem Singledasein ohne Kinder und Familie zufrieden, noch. Allerdings ist Geld gerade knapp. Sein nerviger Bruder Henne (Friedrich Mücke), der mitsamt Frettchen Karsten bei ihm eingezogen ist, nimmt ihn mit zum Samenspenden – eine lukrative Einnahmequelle. Bei einem wilden One-Night-Stand verbeißt sich Karsten allerdings in Felix' Kronjuwelen und macht ihn zeugungsunfähig. So ganz ohne Kinder hat sich Felix sein Leben aber nicht vorgestellt. Henne klaut kurzerhand dessen Akte und so finden sie die Empfängerin seines kostbaren Erbguts: Es ist die berühmte Fernsehmoderatorin Maren (Isabell Polak). Doch wie kommt man an so eine Frau ran, zumal sie dabei ist Ralph (Tom Beck) zu heiraten?



Der Andrang war beträchtlich, das Interesse für die Stars und die geladenen Gäste aus der Branche (z.B. war Florian David Fitz da) sehr groß. Karsten durfte natürlich auch nicht fehlen. Durch die Veranstaltung führte souverän Steven Gätjen. Das Geschehen wurde im gesamten Kino auf alle Bildschirme übertragen, auch gab es einen Live-Stream.



Erfreulicherweise war die Veranstaltung nicht nur für geladene Gäste, sondern fand insgesamt in drei Kinosälen statt. So kamem auch viele Fans in den Genuss der Weltpremiere. Auch haben es sich die Künstler nicht nehmen lassen in allen drei Sälen aufzulaufen und abermals unter der Moderation von Herrn Gätjen das Publikum zu erfreuen. Alle waren bester Laune, allen voran Matthias Schweighöfer, der richtig aufgekratzt war.
Anschließend konnte man knapp zwei Stunden herrlich ablachen und den Irrungen und Wirrungen um "Vaterfeuden" folgen.

"Vaterfreuden" kommt im Verleih von Warner Bros. Pictures Germany ab Donnerstag, den 6.2.14 in die Kinos.
Außerdem gibt es Vorpremieren am Mittwoch, den 5.2.

 
Quelle: Presseinformation (Herzlichen Dank dafür!). 
Bildrechte Warner Bros. Pictures Germany und crazy4film.

03.02.14

Charts: WOLF OF WALL STREET zum dritten Mal vorne

In den Charts vom Wochenende bis zum 2.2.14 belegt "Wolf of Wall Street" bereits zum dritten Mal in Folge Platz 1. Mit insg. 1,5 Mio Zuschauern sind die 1,6 Mio von "Shutter Island" in Sicht, dem einzigen Scorsese-Film, der laut MEEDIA in den deutschen Alltime-Kinocharts noch vor dem "Wolf of Wall Street" liegt.
In den USA war eher Super Bowl angesagt, als denn Kino. Durch die schwache Beteiligung führt in den Welt-Charts eine chinesische Produktion, gefolgt von einer Koreanischen.

Deutschland:

1. "Wolf of Wall Street" (gleich; 330.000 Zuschauer; insg. 1,5 Mio.)
2. "Fünf Freunde 3" (von der 3; 200.000 Zuschauer)
3. "Der Medicus" (von der 2; 150.000 Zuschauer)
4. "47 Ronin" (der Neue von Keanu Reeves; 135.000 Zuschauer) 
"Fack ju Göhte" (weiterhin sechsstellig; insg. 6,7 Mio.; ist seit 13 Wochen vorne dabei)
"Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" (neu; mit 50.000 Zuschauer in 200 Kinos recht verhalten gestartet)

USA:

1. "Ride Along" (gleich; 12,3 Mio. US-Dollar)
2. "Die Eiskönigin" (wieder vorne dabei; 9,3 Mio. US-Dollar)
3. "The Awkward Moment" (neu; 9,0 Mio. US-Dollar)
7. "Labor Day" (mit Kate Winslet und Josh Brolin; neu; floppte mit 5,3 Mio US-Dollar)


Weltweit:

1. "Da nao tian ging" ("The Monkey King") (46,0 Mio US-Dollar in China und 6 weiteren  Ländern und Territorien wie Hongkong und Vietnam)
2. "Dad, where are we going?" (34 Mio US-Dollar allein in Korea)
3. "Die Eiskönigin" (von der 2; 33,3 Mio. US-Dollar)
4. "The Wolf of Wallstreet" ( von der 1; 29,6 Mio. US-Dollar)

Quelle: MEEDIA

02.02.14

BERLINALE Kartenverkauf und CANNES Eröffnungsfilm

BERLINALE:

Die 64. Internationale Filmfestspiele von Berlin finden dieses Jahr vom 6. bis 15. Februar statt.
Das Programm ist jetzt da und ab Montag, 3.2., beginnt der Kartenverkauf.

Hier: Programm und Ticket-Info.


FESTIVAL DE CANNES:

Das Filmfest von Cannes findet vom 14. bis zum 25. Mai 2014 an der Cote d'Azur statt.
Der Eröffnungsfilm wird "Grace of Monaco" sein, er läuft außer Konkurrenz.

Szenenbild © SquareOne/Universum (von David Koskas)

Der Film von Olivier Dahan zeigt die entscheidenden Jahre im Leben der Hollywood-Ikone Grace Kelly, die durch ihre Heirat mit Fürst Rainier III. von Monaco zur europäischen Fürstin wurde. In den Hauptrollen sind Nicole Kidman als Grace und Tim Roth als Fürst Rainer III zu sehen.
Universum Film bringt zusammen mit SquareOne Entertainment "Grace of Monaco"  ab dem 15. Mai in die deutschen Kinos

(Quelle und Bildrechte Universum Film/Square One)
 

01.02.14

Updates THE ROVER, QUEEN OF THE DESERT

THE ROVER:

Die offizielle Facebook-Seite von "The Rover" hat einen weiteren Still eingestellt. Diesmal ist es Rob als Rey:



Außerdem gibt es ein Bild mit dem gesamten Cast und Crew am Set von "The Rover" samt einer Vergrößerung mit (von links nach rechts): Produzentin Liz Watts, Regisseur David Michod, Robert Pattinson als Rey und Guy Pearce als Eric: Bild Cast und Crew

Quellen: RPLife und RPLife  


QUEEN OF THE DESERT:

Hicham Hajji von der Produktion von "Queen of the Desert" hat ein Bild von Rob vom Set in Marokko getweetet:


 Dazu schrieb er (Übersetzung): "Jetzt weiß ich warum Robert Pattinson so viele Fans hat! Dieser Typ ist einfach großartig, bescheiden und wie jeder andere auch!"

Quellen: RPLife und Tweet Hicham Hajji